QB Profi
Estetik Profi
Bochemit BS 52
Bluestop M
Forte Profi
Plus I
Antiflash

Sanierung braucht Konsequenz

Sanierung braucht Konsequenz

Mit Holzwurm, Hausbock, Hausschwamm, Blättlingen oder anderen Schädlingen befallenes Holz ist der Alptraum jedes Bauherrn oder Immobilieneigentümers.

  • Untersuchen Sie alle Holzkonstruktionen und ‑elemente sorgfältig und verschaffen Sie sich eine Vorstellung vom Umfang der Beschädigung. Achten Sie auf sichtbare Änderungen an den Holzkonstruktionen, z. B. Änderungen der Holzfarbe, blaue Flecken, Holzmehl unter Ausflugslöchern. Vielleicht ist das Holz an bestimmten Stellen weicher oder in der Luft liegt ein Geruch von Feuchtigkeit und Pilzen?
  • Für die Sanierung von Holz, das mit holzschädigenden Pilzen und Insekten befallen ist, gelten die gleichen Grundsätze wie bei der vorbeugenden Behandlung – das Holz muss eine niedrige Feuchtigkeit aufweisen (bis 20%). Achten Sie beim chemischen Schutz der Konstruktionen darauf, auch schwer zugängliche Stellen zu behandeln.
  • Beseitigen Sie gründlich alle mit holzschädigenden Pilzen befallenen Teile. Versuchen Sie bei einem Insektenbefall herauszufinden, ob es sich um einen Altschaden handelt oder ob er akut ist. Wenn die Insekten aktiv sind, sind in der Regel frisches Holzmehl oder Larven zu sehen. Das befallene Holz muss beseitigt oder grundlegend gefestigt werden. Wenn Sie sich dafür entscheiden, das befallene Element zu behalten, müssen die Schädlinge darin in jedem Fall beseitigt werden.
  • Entfernen Sie auch alle Verunreinigungen und alten Anstriche. Es muss nicht nur das Holz behandelt werden, dass bei der Sanierung im Bau verbleibt, sondern auch Holz, das neu eingebaut wird. Die Anwendung durch wiederholtes Anstreichen oder Spritzen ist mit Sicherheit wirksam, aber um die beste Wirksamkeit zu erzielen, empfehlen wir, die am stärksten befallenen Teile per Injektionsverfahren zu behandeln.
  • Wir empfehlen auch, alle anderen Konstruktionen präventiv zu behandeln und den weiteren Präventivschutz der Holzteile zu planen.

Es ist am besten, bei der Sanierung auf BOCHEMIT Plus I und BOCHEMIT gegen Schimmel zu setzen. Anschließend sollte präventiv eine Behandlung mit BOCHEMIT Opti F+, BOCHEMIT QB Profi oder BOCHEMIT QB Hobby erfolgen.

Wenn der notwendige Sanierungsumfang groß ist und Sie die Schäden offensichtlich nicht allein beseitigen können, wenden Sie sich an Fachleute und Spezialfirmen.

Was es den Insekten und Pilzen ermöglicht hat, das Holz zu befallen, ist in der Regel erhöhte Feuchtigkeit. Stellen Sie daher eine ausreichende Belüftung des Objekts sicher und beseitigen Sie die Ursache der erhöhten Feuchtigkeit, zum Beispiel ein beschädigtes Dach oder Kondensierung. Achten Sie auch auf Kontaktstellen zwischen Holzelementen und Mauerwerk und isolieren Sie das Holz gegen aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk.

© ARSYLINE 2024
Hinweis
Schließen